Mythos: Mahlzeitenfrequenz

Wir räumen auf mit den Mythen aus Kraftsport und Bodybuilding.

Oft hört oder liest man, dass 5-6 Mahlzeiten am Tag den Stoffwechsel hoch halten und so mehr Fett verbrannt wird. Aber was sagt die Wissenschaft dazu ?

Die Wissenschaft hat sich mit dem Thema mehrfach auseinandergesetzt und dabei festgestellt, dass das wichtigste Kriterium für eine erfolgreiche Fettreduktion eine negative Kalorienbilanz ist. [1]

Das bedeutet, dass die Mahlzeitenfrequenz bzw. eine Nahrungszufuhr alle 2-3 Stunden nicht nötig ist ! Viel wichtiger ist die Kalorienzufuhr über den ganzen Tag gesehen.

Du musst dich also an keine Vorgaben aus Zeitschriften oder Artikeln halten. Es ist dir freigestellt, ob du 5-6 kleine Mahlzeiten oder 2-3 größere Mahlzeiten am Tag essen möchtest. Gerade im fortgeschrittenen Stadium einer Diät, mit geringer Kalorienzufuhr, ist möglicherweise eine niedrige Mahlzeitenfrequenz vorteilhaft um ein befriedigendes Sättigungsgefühl zu erreichen.

Ebenfalls musst du dich nicht an feste Mahlzeiten, wie Frühstück, Mittag und Abendessen halten. Wenn du morgens keinen Hunger hast, ist es nicht notwendig zu Frühstücken.

Wie ist es wenn Du zunehmen möchtest ?

Ein anderer Aspekt ist die Gewichtszunahme bzw. der Muskelaufbau. Hier könnte es Sinn machen, eine hohe Mahlzeitenfrequenz einzuhalten. Für den Muskelaufbau ist ein Kalorienüberschuss notwendig, der für den ein oder anderen schwer einzuhalten ist. Bei einer notwendigen Kalorienzufuhr von z.B. 3500 kcal, kann es sinnvoll sein, 5 Mahlzeiten á 700 kcal anstatt 2 Mahlzeiten á 1750 kcal zu sich zu nehmen.

Ebenfalls wichtig sollte die Integration in deinen Alltag sein. Wenn du keine Möglichkeit hast, 5-6 Mahlzeiten am Tag zu dir zu nehmen oder du es in der kurzen Mittagspause nicht schaffst eine große Mahlzeit zu essen, passe die Frequenz an deine Alltagsgewohnheiten an.

Denk immer dran: Der Sport und die Ernährung sollten sich in deinen Alltag integrieren und nicht deinen Alltag bestimmen !


[1] Meal frequency and energy balance.

[2] Effect of the pattern of food intake on human energy metabolism.

[3] A controlled trial of reduced meal frequency without caloric restriction in healthy, normal-weight, middle-aged adults.

[4] Association between eating frequency, weight, and health.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.